ARMUT KANN JEDEN TREFFEN. 
WIR HELFEN.


Die Münchner Tafel e.V. ist unabhängig und verfolgt ausschließlich mildtätige und soziale Zwecke auf überparteilicher Grundlage.

Wir sind ein offiziell eingetragener Verein, der sich ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Sponsoren-Zuwendungen finanziert. Wir sind über 650 ehrenamtlich Tätige, die sich mit Herz und Verstand einsetzen. Unsere „Werkzeuge“ sind tatkräftige Hände, private Pkw und ein Fuhrpark von derzeit 18 Lieferfahrzeugen.

Jede Woche verteilen wir an unseren 27 Ausgabestellen und 107 sozialen Einrichtungen im Münchner Stadtgebiet Lebensmittel an Menschen in Armut. Unterstützt werden wir von zahlreichen Spendern und Sponsoren, der Stadt München und von der Großmarkthalle.

Wir geben die uns anvertrauten Spenden kostenlos als Geschenk an unsere Tafelgäste weiter.




Helfen macht glücklich!

Sie haben Lust, sich ehrenamtlich zu engagieren? Dann sind Sie bei uns genau richtig, egal ob Sie gerade mit der Schule fertig sind oder schon den wohlverdienten Ruhestand genießen. Bei der Münchner Tafel findet jeder eine Möglichkeit, sich sinnvoll zu engagieren.


Spenden Sie uns Ihre Zeit

An der Verteilstelle

Image

Als Fahrer / Beifaher

Image

Als BufDi für ein Jahr

Image

Im Schülerpraktikum

Image



Mit Ihrer großzügigen Spende können wir helfen.

Die Geschichte der Münchner Tafel wäre ohne das Engagement unserer Ehrenamtlichen nicht vorstellbar. Mindestens genauso wichtig sind aber die zahllosen Spender, die uns über all die Jahre mit Lebensmitteln und mit Geld versorgen. Beides sind die grundlegenden Bestandteile, um die inzwischen über 20.000 Bedürftigen wöchentlich zu versorgen.

Egal, ob Sie uns mit einer Lebensmittelspende oder einem finanziellem Engagement unterstützen wollen, bei uns ist jede Hilfe willkommen.















Die Münchner Tafel in Zahlen

Ehrenamtliche
0
Ehrenamtsstunden
0+
pro Jahr
Tafelgäste
0+
pro Woche
Ausgabestellen
0
Soziale Einrichtungen
0+
Verteilte Lebensmittel
0 KG
pro Woche
Transport LKWs
0
Abholpunkte
0
Pro woche
Gefahrene Strecke
0 KM
pro Jahr
Image