Corporate Social Responsibility

Tue Gutes und rede darüber. Wie Firmen die Arbeit der Münchner Tafel nachhaltig und effektiv unterstützen können.

Werden Sie GASTGEBER und zeigen Sie Ihre “Corporate Social Responsibility (CSR)” – Unternehmerische Gesellschaftsverantwortung.

In den letzten zwanzig Jahren hat sich die Wahrnehmung und die Mediennutzung der Menschen verändert. Neben Radio, Fernsehen und Internet, werden mittlerweile diverse Soziale Medien genutzt, um “User” zu erreichen und für sich zu gewinnen. Als mildtätiger Verein investiert die Münchner Tafel nicht in Werbung, sondern setzt die Spenden für ihren Satzungszweck ein: Lebensmittel teilen – statt vernichten. Um so dankbarer sind wir, wenn engagierte Firmen und Unternehmen als Sprachrohr einspringen, indem sie unser wertvolles Wirken unterstützen und darüber berichten.

Seit über 26 Jahren rettet die Münchner Tafel Lebensmittel, um diese an bedürftige Münchnerinnen und Münchner zu verteilen. Dank der bedingunsglosen Einsätze unserer 650 Ehrenamtlichen – sowie zahlreicher Spender und Sponsoren – sind wir in der Lage, wöchentlich über 125 Tonnen Lebensmittel an 20.000 Tafelgäste auszugeben. Unsere Arbeit ist dabei alleinig von Spenden abhängig. Um jährlich 6,5 Mio. Kilogramm Obst, Gemüse, Joghurt, Brot sowie weitere notwendige Nahrungsmittel zu retten, benötigt die Münchner Tafel eine Flotte von 18 Kühltransportern. Diese müssen getankt, gewartet und versichert werden. Zudem tätigen wir – vor allem in den Wintermonaten – Zukäufe in Form von Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und Zitrusfrüchten. Erntebedingt werden Lebensmittel wie Orangen, Zitronen oder Mandarinen dann nur selten von Supermärkten an die Tafeln weitergegeben. Vor allem unsere von Altersarmut betroffenen Senioren, physisch oder psychisch Kranken, Alleinerziehenden mit Kindern, sowie in Not geratene Menschen freuen sich über vitaminreiche Früchte.

Mit einer Spende von nur 78 € sorgen Sie dafür, dass ein bedürftiger TafelGast – ein Jahr lang – mit Lebensmitteln unterstützt wird.

Sie möchten Ihr Engagement auch Ihren Kundinnen und Kunden, Mitarbeitenden und Geschäftspartnern, sowie der Allgemeinheit zeigen? Gerne führen wir Sie als GASTGEBER auf unserer Homepage auf – inklusive Ihrem Logo und Zitat.

Neben der Nennung auf unserer Homepage (siehe Oben), bieten wir Unternehmen, Firmen oder Vereinen auch eine GASTGEBER-Schenkungsurkunde als PDF an. Gerne versehen wir diese mit Ihrem eigenen Logo sowie Gastgeber-Anzahl/Spendenbetrag. Weitere Information finden Sie auch hier.

Gutes tun und darüber reden, mailen, zwitschern + posten!

Ob innerbetrieblich für Mitarbeiter und Besucher, als Mailing – wie z.B. einem Weihnachts-Newsletter, oder als Content für ihren LinkedIn News Feed: Als 15xfacher GASTGEBER unterstützt uns die Firma AEC (AUTO EXPORT CORPORATION) nicht nur finanziell. Indem sie über ihr soziales Engagement berichtet, schafft sie Aufmerksamkeit für unsere wichtige und wertvolle Arbeit.
Instagram, Twitter oder LinkedIn: Ob das Münchner Modelabel WE.RE, der Autoimpoteur AEC oder der FC Bayern Basketball. Firmen und Vereine nutzen unterschiedliche Medien, um mit ihren Fans oder Kunden zu kommunizieren. Vielen Dank, dass Sie auch über Ihr Engagement für uns berichten!

Das bayerische Label Buadep, der TSV 1860, sowie der Fitness-Club SPORTS & HEALTH sind zum einen tolle GASTGEBER! Zum anderen nutzen sie u.a. Facebook, um bei ihren Followern Interesse für unsere Arbeit zu generieren. PS: Die Münchner Tafel ist übrigens ebenfalls bei Facebook!

Machen Sie Ihren Kunden, Mitarbeitern oder Vereinskollegen eine freudige Weihnachtsüberraschung, indem Sie GASTGEBER werden. Mit einer Spende von nur 78 € sorgen Sie dafür, dass ein bedürftiger Tafelgast – ein Jahr lang – mit Lebensmitteln unterstützt wird. Auch für Familie und Freunde ist dies eine schöne Geschenkidee – siehe auch hier.

IM NAMEN UNSERER TAFELGÄSTE MÖCHTEN WIR UNS VON GANZEM HERZEN BEI IHNEN FÜR IHRE HILFE BEDANKEN. DANK MENSCHEN WIE IHNEN IST ES MÖGLICH, DASS WIR WÖCHENTLICH ÜBER 20.000 BEDÜFTIGE MÜNCHNERINNEN UND MÜNCHNER MIT LEBENSMITTELN UNTERSTÜTZEN KÖNNEN.

PS: Die Münchner Tafel ist übrigens auch bei Facebook und Instagram!